Performatives Haus

13.04.2022

Line

Das performative Haus des Büros Edelaar Mosayebi Inderbitzin ist bald bezugsbereit. Dank schieb- und drehbaren Bauteilen entsteht an der Stampfenbachstrasse in Zürich hochwertiger Wohnraum auf kleinster Fläche. Solche Lösungen sind für uns Ingenieure hochinteressant.

Die durchschnittliche Wohnfläche pro Person ist bei den Mehrfamilienhäusern seit 1960 kontinuierlich gestiegen, während das Angebot an zur Verfügung stehendem Bauland sinkt. Besonders in den urbanen Zentren ist das Angebot an bezahlbarem Wohnraum knapp. Gemäss dem Bundesamt für Statistik (BFS) lebten 2020 mehr als die Hälfte der Haushalte in einer Wohnung mit mehr als zwei Zimmern pro Person. In Zürich wird ein Drittel der Wohnungen von Singlehaushalten und ein Drittel von Paarhaushalten bewohnt, nur in jeder dritten Wohnung wohnt eine Familie oder eine Mehrpersonengemeinschaft. Das Architekturbüro Edelaar Mosayebi Inderbitzin stellt sich der Frage, wie qualitativ hochwertiger Wohnraum auf kleiner Fläche angeboten werden kann. 


Hochwertige Wohnkonzepte sind gefragt

Für einen geringeren Flächenverbrauch brauchen wir hochwertigen Wohnraum auf kleinerer Fläche. Dazu gibt es verschiedene Ideen. Ein Ansatz, der in den letzten Jahren immer häufiger zu sehen war, ist der Trend zu mehr gemeinschaftlich genutzten Räumen. Eine andere Möglichkeit sind Grundrisse, die flexibel verändert werden können. Das Performative Haus an der Stampfenbachstrasse in Zürich ist ein gutes Beispiel dafür.

Stampfenbach Grundriss


Mit einer geschickt platzierten Drehwand lässt sich der Wohnraum fast schon beliebig verändern: Räume können gegliedert, getrennt oder verbunden werden. Drehschränke bieten die gleichen Vorteile wie Drehwände und bieten zusätzlich Stauraum. Als drittes performatives Element gibt es Podeste, welche ebenfalls den Raum gliedern und mit grossen Schubladen und Bodenklappen viel Stauraum bieten. Das Ziel der Architekten ist es Wohnraum zu schaffen, welcher fast ohne zusätzliche Möblierung auskommt.


Stampfenbach flexible Wände zoom

Für eine bisher beispiellose Wohnflexibilität kommen drehbare Wandpaneele und schwingbare Schranksysteme zum Einsatz, die als Raumtrenner fungieren.


Bewegliche Bauteile wie Schiebewände, Faltwände oder Drehtüren werden in der Architektur nicht gerne eingebaut, da sie mit einem höheren konstruktiven Aufwand verbunden und die Bauteile anfällig für Störungen sind. Das Mock-up an der ETH Zürich diente dazu, solche bewegliche Elemente prototypisch zu entwickeln und konstruktiv zu verfeinern. Mehr zu beweglichen Bauteilen finden Sie im Bericht zu der Forschungsarbeit «vacancy - no vacancy» vom Büro Edelaar Mosayebi Inderbitzin. 


Schallmessungen am Mock-up 

Die Geschossdecken und Wände des «Performativen Hauses» sind grösstenteils aus Brettsperrholzplatten konstruiert. Das Holz wird in den Wohnungen weiss gestrichen, die Holzstruktur bleibt sichtbar. So wird die Konstruktion gezeigt und bildet gleichzeitig eine angenehme und moderne Wohnatmosphäre. Die Brettsperrholzwände sind tragend und leiten grosse Lasten von den oberen Geschossen in die darunterliegenden. Damit im Bereich des Auflagers auf der Geschossdecke das Holz nicht zusammengedrückt wird, sogenannte Querholzpressungen, werden die Lasten durch einen Buchendübel mit einem Durchmesser von 6 Zentimetern geleitet. 


Stampfenbach Detail

Mit Schallmessungen und einem Mock-up im Massstab 1:1 wurde vor Baubeginn sichergestellt, dass die gewählte Konstruktionsweise gut ist.


Mit dieser neuen Konstruktionsweise gibt es heute noch wenig Erfahrungen. Daher haben die Architekten und Ingenieure entschieden, ein Mock-up im Massstab 1:1 zu bauen. Bei diesem Mock-up wurde insbesondere überprüft, wie sich diese Buchendübel schalltechnisch verhalten und inwiefern der Schall von der einen Wohnung in die andere geleitet wird. So konnte festgestellt werden, dass die gesetzlichen Anforderungen an den Schallschutz zwischen den Wohnungen sichergestellt sind. Aufgrund der sehr lärmintensiven Stampfenbachstrasse sind die Anforderungen an die Fassade hoch (De 39 dB). Mit einer Aussenwand aus Brettsperrholz und einer schalltechnisch entkoppelten Aussendämmung, die als Vorsatzschale wirkt, können diese Anforderungen erfüllt werden.

 
 
 

Schweiz:

Büro Thun

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Büro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Büro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch


Büro Delémont 

Timbatec Holzbau Ingenieure Schweiz AG  

Avenue de la Gare 49, 2800 Delémont  

Tel: +41 58 255 15 40  

delemont@timbatec.ch

Österreich:

Büro Wien 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

Folgen Sie uns: