Sportzentrum Gstaad, saniert und erweitert

18.12.2013

Line

Das Hallenbad Gstaad war 1971, zur Zeit seiner Erbauung, ein Paradebeispiel für den modernen Holzbau. Die raffinierte Architektur aus der Feder Ernst Andereggs wurde durch den Luzerner Holzbau-Ingenieur Hans Banholzer umgesetzt.

Das Hallenbad galt als wegweisend für Holz im öffentlichen Bau und fand grosse Beachtung im In- und Ausland. Inzwischen ist es in die Jahre gekommen und soll saniert und erweitert werden. Die Gemeindeversammlung Saanen hat am 13.12.2013 dem erforderlichen Investitionsdarlehen zugestimmt.


Die Timbatec Ingenieure haben die Untersuchungen am Holzbau geleitet, Experten (EMPA, Klebstoffhersteller und – verarbeiter) befragt und das Sanierungskonzept für den Holzbau erarbeitet. Nach Zustimmung der Gemeindeversammlung am 13.12.2013 wird Timbatec die anstehende Sanierung vorbereiten, leiten und überwachen. 


Die Sanierung bestehender, auch denkmalgeschützter Bauten gehört zu den Kernkompetenzen von Timbatec. Seit 1997 bearbeitete n die inzwischen 20 Mitarbeitenden rund 1500 Projekte, da von geschätzt 340 Sanierungen.


Artikel in der Berner Zeitung


 
 
 

Schweiz:

Hauptsitz

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zweigbüro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Zweigbüro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Hauptsitz Wien (A) 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia