Ein Holzbau ersetzt die baufällige Turnhalle

30.11.2017

Line

Über fünfzig Jahre haben die Bauten der Schulanlage Cormanon in Villars-sûr-Glâne (FR) auf dem Buckel. Und die Zeit ist nicht spurlos an ihnen vorübergegangen: Die Bauten genügten den Anforderungen an die Statik nicht mehr. Zwei Schulgebäude wurden daher saniert. Die Turnhalle und der Verbindungstrakt wurden aus Holz neu gebaut und können demnächst in Betrieb genommen werden.

Eine Untersuchung brachte es an den Tag: Die bestehenden Gebäude der Primarschule Cormanon, 1965 gebaut und 1968 und 1975 erweitert, erfüllen die statischen Anforderungen nicht mehr und sind auch nicht mehr erdbebensicher. Die Freiburger Gemeinde beschloss deshalb, die Turnhalle plus Verbindungstrakt neu zu bauen und bei den Schulbauten die Statik zu verbessern und sie auch wärmetechnisch zu sanieren.


Präzises Vermessen mit dem Tachymeter

Timbatec wurde beigezogen, um das Tragwerk des Holzfachwerkdaches zu analysieren. Dabei hat sich gezeigt, dass die Dächer der Schulgebäude verstärkt und zum Teil ersetzt werden müssen. Grund war zum einen der schlechte Bestand, zum anderen führte die energetische Sanierung zu zusätzlichen Lasten für die Dächer. Um die neuen Dachelemente in die bestehende Tragstruktur einzuplanen, hat Timbatec das Gebäude mit dem Tachymeter dreidimensional vermessen. So konnten die Elemente bei der Montage passgenau eingesetzt werden.


Schulbetrieb lief weiter

Herausforderung für Planer und Unternehmer: Die Sanierungsarbeiten mussten bei laufendem Schulbetrieb verrichtet werden. Aufwendige Arbeiten wie etwa das Aufrichten des Daches legte man in die Schulferien, während beispielsweise die Fassadenarbeiten den Unterricht nur unbedeutend störten.


Neue Turnhalle aus Holz

Im Gegensatz zu den beiden Schulbauten lohnte sich die Sanierung von Turnhalle und Verbindungstrakt nicht mehr. Die Halle, die zuletzt sogar geschlossen war, wurde abgerissen und auf dem bestehenden Fundament in Holzbauweise neu erstellt. Die Aussenwände sowie das Dach der Halle, bei der Timbatec unter anderem für die Statik verantwortlich war, wurden in Holzrahmenbauweise erstellt und als Elemente vorproduziert. Die aussteifenden Innenwände bestehen aus Brettsperrholz. Wie die Turnhalle wurde auch der zweigeschossige Verbindungstrakt in Holzbauweise neu gebaut. 


 
 
 

Schweiz:

Hauptsitz

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zweigbüro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Zweigbüro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Hauptsitz Wien (A) 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia