«Timber and Technology»-Magazin

20.08.2022

Line

Weiterbauen im Bestand dämmt die Zersiedelung ein und ist gut für das Klima. In unserer aktuellsten Ausgabe des «Timber and Technology»-Magazins beleuchten wir dieses Thema mit fünf spannenden Bauprojekten, Interviews, Facts and Figures.

Bestehende Bauten prägen die Identität und den spezifischen Charakter von Dörfern und Städten. Die Qualitäten von Bestandesbauten zu erkennen und mit dieser Voraussetzung weiterzubauen, ist eine wichtige Aufgabe der Architektur. Siedlungsentwicklung nach innen hat mehrere Vorteile: Sie stoppt die Zersiedelung und spart graue Energie, weil weniger neue Baumaterialien benötigt werden. Gut sanierte Bauwerke sind aus energetischer Sicht oft mit Neubauten vergleichbar und befriedigen die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer. 


Die Weiterentwicklung von bestehenden Gebäuden unterteilen wir in vier Hauptthemen: Anbauen, Aufstocken, Umbauen und Sanieren. Holz hat in diesen Bereichen die Nase vorn. Wegen des geringen Gewichtes ist es für Aufstockungen fast immer die richtige Baustoffwahl. Die schnelle und lärmarme Bauweise mit Holz überzeugt bei An- und Umbauten. Dank der vielen Vorteile setzen immer mehr Investoren auf den nachhaltigen Baustoff und der Holzbau wird zum Megatrend.

 
 
 
 


Weiterbauen im Bestand

In der aktuellsten Ausgabe des «Timber and Technology»-Magazin widmen wir uns dem Thema «Weiterbauen im Bestand» und geben Einblicke in gelungene Projekte. 


Für den Bernapark tüftelten wir geeignete statische Lösungen aus, damit das bestehende und denkmalgeschützte Fabrikgebäude um zwei Stockwerke aufgestockt werden konnte (Seite 4), in Freiburg wurde das Psychiatrische Zentrum saniert und mit dem ersten in Holzbauweise errichteten Spitalbau erweitert (Seite 8) und im Herzen von Bern wurden drei denkmalgeschützte Gebäude komplett ausgehöhlt und an die heutigen Bedürfnisse angepasst (Seite 10).


Hier finden Sie die letzten Ausgaben des Magazins. Das gedruckte Heft «Weiterbauen im Bestand» finden Sie in den nächsten Tagen in Ihrem Briefkasten.

Am Anfang jeder Sanierung steht ein GEAK, damit man später in den Genuss von Fördergeldern kommt. Als zertifizierte GEAK-Experten und führendes Holzingenieurbüro begleiten wir Ihre Projekte kompetent von der Bedürfnisabklärung und dem Gebäudeenergieausweis bis zur Fertigstellung. Mit unserem Vollservice wird es ein Leichtes, der Zersiedelung entgegenzuwirken und gleichzeitig energieoptimierte Gebäude zu bauen. Sanieren Sie Ihre Liegenschaften oder erweitern Sie diese mit einem geeigneten Anbau oder einer Aufstockung.


 
 
 

Schweiz:

Büro Thun

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10 

thun@timbatec.ch


Büro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20 

zuerich@timbatec.ch


Büro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30 

bern@timbatec.ch


Büro Delémont

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG 

Avenue de la Gare 49, 2800 Delémont 

Tel: +41 58 255 15 40 

delemont@timbatec.ch


Österreich:

Büro Wien 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

Folgen Sie uns: