Holz findet Beachtung

 
 

Lesen Sie in unserem Pressespiegel, was die Fachpresse über unsere Projekte schreibt.

  • Begegnung mit dem «Krokodil»

    Begegnung mit dem «Krokodil»

    Wir Holzbauer, Januar 2020 – Die Delegierten der Lignum tagten im November im Winterthurer Technopark. Dort wurde der langjährige Lignum-Direktor Christoph Starck mit grossem Applaus verabschiedet. Hans Rupli informierte über den Transformationsprozess der Lignum. Im Anschluss an die Versammlung nahmen die Delegierten das Holzbauprojekt «Krokodil» in der Winterthurer Lokstadt in Augenschein.

  • Wohnüberbauung ‹Sue & Til›, Oberwinterthur

    Wohnüberbauung ‹Sue & Til›, Oberwinterthur

    Holzbulletin, Januar 2020 - Die grösste Schweizer Wohnüberbauung aus Holz steht in Winterthur, ist sechs Geschosse hoch, 200 Meter lang und bietet vielfältigen Wohnraum in über 300 Wohnungen. Während sich der Holzbau gegen aussen hinter einer schlichten Aluminiumfassade verbirgt, wird er in den Wohnungen in Form der unbehandelten Holzdecken sichtbar.

  • Die Kette schliessen

    Die Kette schliessen

    Hochparterre, Januar 2020 - Bei der Überbauung Krokodil in Winterthur half BIM bereits im Wettbewerb, die Vorteile von Holz sichtbar zu machen. Noch funktioniert die Methode aber nicht durchgängig. Timbatec setzt sich dafür ein, dass der Holzbau dank digitaler Planung künftig noch mehr Vorteile hat. Im Bericht «Die Kette schliessen» erfahren Sie mit welchen Herausforderungen sich die Branche beschäftigt

  • Hohe Häuser und ganze Stadtviertel als Holzbauten

    Hohe Häuser und ganze Stadtviertel als Holzbauten

    Holzzentralblatt, Januar 2020 - Im Rahmen des 25. „Internationalen Holzbau-Forums (IHF)“ in Innsbruck vom 4. bis 6. Dezember 2019 wurden außergewöhnliche Hochhaus- und zwei Siedlungsprojekte präsentiert: Die Großprojekte aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Schweden, die im Vortragsblock „Großvolumige Bauten“ vorgestellt wurden, lieferten Anregungen, auch Bauvorhaben ganz neuer Größenordnungen in Holz zu planen. Andreas Burgherr stellte in diesem Zusammenhang das Haus „Krokodil“ in Winterthur mit über 250 Wohnungen vor. Quelle: www.holz-zentralblatt.com

  • Mehrere Berichte von Timbatec Mitarbeitern im Lignarius

    Mehrere Berichte von Timbatec Mitarbeitern im Lignarius

    Lignarius, Dezember 2019 - Sind Trittschallmessungen mit einem Kleinprüfstand möglich? Um diese Frage zu beantworten, hat Joel Hächler im Rahmen seiner Bachelorarbeit einen Kleinprüfstand für Trittschallmessungen entwickelt und auf seine Tauglichkeit geprüft. Seine Antworten finden Sie im aktuellen Heft Lignarius. Stefan Zöllig zeigt in einem Interview die Chancen von Scrimber auf und Andreas Burgherr schreibt wieso die SIA Ordnung 103 für Bauingenieure für den Holzbau nur bedingt angewendet werden kann.

  • Unterricht in modernen Räumen

    Unterricht in modernen Räumen

    Schweizer BauJournal, Dezember 2019 - Die Schulanlage Looren in Zürich-Witikon wurde in den letzten drei Jahren umfassend instand gesetzt. Zudem wurde die Infrastruktur für die Betreuung erweitert. Timbatec leistete bei den Minergie-Eco Bauwerk alle Holzbauingenieur-Leistungen.

  • «Sue & Til» in Winterthur gelingt eine hervorragende Ökobilanz

    «Sue & Til» in Winterthur gelingt eine hervorragende Ökobilanz

    architektur bauen+handwek, Dezember 2019 - Auf dem ehemaligen Sulzer-Areal in Winterthur-Neuhegi wurde im Sommer 2018 der grösste Holzbau der Schweiz fertig gestellt. Er erfüllt sowohl Kriterien der Wirtschaftlichkeit aus auch der Ökologie. Timbatec durfte bei diesem Vorzeigeprojekt als Holzbauingenieur mitwirken und war für die Statik und den Brandschutz verantwortlich. In diesem Bericht erfahren Sie wie ein solches Projekt dank hohem Vorfertigungsgrad realisiert werden kann.

  • Ein Krokodil in Winterthur

    Ein Krokodil in Winterthur

    Baukader Schweiz, November 2019 - Die Implenia Schweiz AG baut in Winterthur einen neuen Stadtteil: die Lokstadt. Dabei entsteht eines der grössten Holzgebäude der Schweiz, das 30 Meter hohe Krokodil mit über 250 Wohnungen. Timbatec darf bei diesem Leuchtturmprojekt alle Holzbauingenieurleistungen leisten. Das Magazin Baukader Schweiz hat das Krokodil als Baustelle des Monates gewählt. Unser Projektleiter Silvan Stierli führte Journalistin Flurina Schenk durch die Baustelle und erläutert das Projekt.

  • Stamm Bau AG

    Stamm Bau AG

    Wochenblatt, November 2019 - Die Sparte Stamm Bau AG lud zu einer Informationsveranstaltung zur Modultechnik und dem modernen Holzbau ein. Stefan Zöllig legte in einem Inputrefereat die Vorteile von Holz als Baumaterial einrück dar.

  • Werkstattbericht NPK Holzbau

    Werkstattbericht NPK Holzbau

    3.19 | CRB-BULLETIN, Oktober 2019 - An einen neuen NPK Holzbau werden hohe Anforderungen gestellt: So soll es möglich sein, neue Bauweisen und Materialentwicklungen technisch korrekt und rechtssicher zu beschreiben, und er soll auch im digitalen Planungsumfeld durchgängig angewendet werden können. Autor Stefan Zöllig erläutert die Herausforderungen und die Lösungsansätze bei der Erstellung des neuen NPK Holzbau.

  • Der bewegte Plan

    Der bewegte Plan

    Hochparterre, September 2019 - Mit mobilen Bauteilen zielen zwei Wohnprojekte auf den wachsenden Markt teilmöblierter Kleinhaushalte. Doch sie könnten unterschiedlicher kaum sein. Ein Experiment gegen fixe Vorstellungen – und für flexible Menschen. Timbatec durfte das spannende Projekt als Holzbauingenieur begleiten.

  • Wie viel Besitz ist nötig?

    Wie viel Besitz ist nötig?

    Tages Anzeiger, September 2019 – Die ETH-Architektin Elli Mosayebi testet eine Wohnung, in der Schrank und Wand verschiebbar sind. Ein Experiment gegen fixe Vorstellungen –und für flexible Menschen. Timbatec durfte das spannende Projekt als Holzbauingenieur begleiten.

  • Timber and Technology

    Timber and Technology

    Timbatec - August 2019 - In unserem Timber and Technology Magazin erfahren Sie wieso immer mehr Bauherrschaften und Planungsbüros auf den Werkstoff Holz setzen. Dank der hohen Brandsicherheit, dem positiven Effekt auf das Klima und seinem leichten Gewicht, ist Holz der ideale Baustoff. Die grösste Schweizer Wohnüberbauung aus Holz, Sue & Til in Winterthur wird vorgestellt und unser neue Geschäftsleiter Andreas Burgherr erzählt im Interview wie bald ganze Städte aus Holz entstehen können. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre.

  • Werkhof Loveresse

    Werkhof Loveresse

    Vielfalt im Holzbau, Die schönsten Seiten des Kantons Bern ¦ August 2019 - Mit der Schriftenreihe «Die schönsten Seiten des Kantons Bern» würdigt die Gebäudeversicherung Bern die Vielfalt der Bauten und Landschaften im Kanton in Wort und Bild. Jede Publikation widmet sich einem anderen Thema. Bei der aktuellen Ausgabe der Publikationsreihe «Die schönsten Seiten des Kantons Bern» dreht sich alles um das Thema «Vielfalt im Holzbau». Als besonders gelungen wurde der Autobahn-Werkhof in Loveresse gewürdigt.

  • Respektvoll modernisiert

    Respektvoll modernisiert

    Wohnrevue | Juli 2019 - In einem Zürcher Wohnhaus aus den 20er-Jahren wurden die beiden oberen Geschosse zu einer Maisonettewohnung zusammengefasst. Die Bauherren und die Architektin wollten nicht nur die Räume funktionaler und moderner gestalten, sondern auch den Charme des alten Gebäudes ewahren. Timbatec durfte die Sanierung Begleiten und unterstützen das Architekturbüro Raum B aus Zürich.

  • Mikrokerben für Holz-Beton-Verbunddecken

    Mikrokerben für Holz-Beton-Verbunddecken

    HOLZBAUER spezial | 1.2019. April 2019 - Holz und Beton im Verbund eignen sich hervorragend als Deckensystem. Werden die zwei Baustoffe richtig miteinander kombiniert, bringen sie jeweils ihre besten Eigenschaften zum Tragen. Katharina Müller von der ETH Zürich zeigt in einem Forschungsprojekt mit verschiedenen Wirtschaftspartnern, darunter die Timber Structures 3.0 AG, auf, wie eine HBV-Decke mit Mikrokerben funktioniert. Durch die Mikrokerben ist ein Holz-Beton-Verbundsystem entstanden, das tatsächlich nur aus Holz und Normalbeton besteht, befreit von jeglichen zusätzlichen Bauteilen: keine Schrauben, keine Trennfolie und trotzdem ein vollflächiger, steifer Verbund. Eine Verklebung ohne Klebstoff, sozusagen.

  • Schindelfassade aus Lärchenholz

    Schindelfassade aus Lärchenholz

    Holzbulletin 130/2019 Fassaden in Holz, April 2019 - Apartmenthaus ‹Wolf›, Andermatt. Das Bergdorf Andermatt hat sich in den letzten Jahren zur Ganzjahresdestination entwickelt: Apartmenthäuser, Hotels und Chalets sind entstanden. Das Haus ‹Wolf› mit seiner Schindelfassade aus Lärchenholz ist Teil des neu entstandenen Dorfteils. Timbatec war bei diesem Projekt für alle Holzingenieurleistungen verantwortlich und freut sich, dass das Projekt im Holzbulletin vorgestellt wird. Mehr zu dem spannenden Projekt und warum eine fünf Stockwerk hohe Schindelfassade realisiert werden darf, erfahren Sie im aktuellen Holzbulletin durch Klick auf das Anzeigebild.

  • sue&til- ein Holzbauprojekt das überzeugt

    sue&til- ein Holzbauprojekt das überzeugt

    Immobilien im BlickPunkt, März 2019 - Die Überbauung sue&til in Winterthur besteht aus 20 Häusern mit insgesamt 307 Wohnungen und acht Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. Die Gebäude wurden in Holzbauweise und nach den Anforderungen an Nachhaltigkeit gemäss SIA-Effizienzpfad Energie 2040 im Minergiestandard erstellt und zertifiziert. Die Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG war bei diesem Vorzeigeprojekt für die Statik, den Brandschutz und alle Holzbauingenieurleistungen verantwortlich. Mehr zu diesem spannenden Projekt erfahren Sie im Bericht von Prisca Baechinger im Magazin BlickPunkt.

  • Timbatec plante die neue Storchenplattform im Zoo Basel

    Timbatec plante die neue Storchenplattform im Zoo Basel

    Wir HOLZBAUER, März 2019 - BLICK AUS DER HOLZRÖHRE. Im Basler Zoo wuchsen im letzten Frühjahr so viele Jungstörche auf wie noch nie. Auch Storch Lenny – mit rund 1600 Facebook-Fans der Star der Basler Storchenpopulation – betreute dort seinen Nachwuchs. Insgesamt verteilten sich 58 Storchenküken auf 24 Nester – die von der neu errichteten Aussichtsplattform in Holzbauweise endlich auch für die Zoobesucher bestens zu sehen sind. Timbatec durfte dieses spannende Projekt an steiler Hanglage planen. Mehr zu der Aussichtsplattform erfahren Sie im fünfseitigen Bericht von Dorothee Bauland in der März Ausgabe vom Magazin Wir Holzbauer.

  • NPK-Holzbaukapitel in Überarbeitung

    NPK-Holzbaukapitel in Überarbeitung

    CRB-Bulletin I Fokus, Dezember 2018 - Holzingenieurleistungen ist die Kernkompetenz der Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG. Daneben engagieren sich die Ingenieure von Timbatec in verschiedenen Beriechen der Holz- und Baubranche. So ist Stefan Zöllig beispielsweise Autor des NPK-Holzbaukapiteles. Aktuell wird dieses Kapitel überarbeitet und den neusten Bedürfnissen der Branche angepasst. In der aktuellen Ausgabe des CRB-BULLETIN | FOKUS werden im Bericht Bauteilbasiertes Ausschreiben spannenden Informationen gegeben, wie die zukünftigen Bedürfnisse der Baubranche berücksichtigt werden können. Dazu ist ebenfalls ein Interview mit Stefan Zöllig zu finden.

 
 
 

Schweiz:

Hauptsitz

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zweigbüro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Zweigbüro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Hauptsitz Wien (A) 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia