Referenzliste Drucken
  • Aufstockung Vogelsang, Wetzikon

    Inmitten der Stadt Wetzikon im Kanton Zürich wurde eine Wohnsiedlung saniert. Mittels Aufstockung aus Holz, konnten auf den Plattenbauten des Bauikonen Ernst Göhner 36 neue Wohneinheiten geschaffen werden.

  • Aufstockung Primarschule, Köniz

    Köniz wächst überdimensional. In keiner Gemeinde um Bern ist die Bevölkerung in den letzten Jahren mehr gewachsen als in Köniz – und sie wird immer jünger. Zwei bestehende Schulhäuser wurden deshalb um je ein Geschoss aus Holz erweitert.

  • Verdichtetes Bauen in der Kleinstadt, Lenzburg

    Mehr Wohnraum ist nicht nur in den grossen Zentren gefragt, sondern auch in kleineren Städten, die ständig mehr Einwohner zählen. Zum Beispiel in Lenzburg. Um mehr Wohnungen zu schaffen wurde ein Gewerbebau um zwei Geschosse in Holzbauweise erweitert.

  • Aufstockung Seestrasse, Zürich

    Das Objekt ist ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus nahe des Zürichsees. Das Erdgeschoss dient der Büronutzung, die Obergeschosse dienen als Wohnungen. Das Dachgeschoss ist unausgebaut.

  • Aufstockung Bell AG, Basel

    Bei der Bell AG an der Elsässerstrasse in Basel entstanden im 5. Stock, über der bestehenden Produktion, neue Büroräume und ein Auditorium.

  • Aufstockung Lessingstrasse, Zürich

    Die Aufstockung auf das bestehende Bürogebäude an der Lessingstrasse 3 in Zürich erwies sich als Herausforderung, die jedoch seitens Timbatec durchdacht gelöst wurde. Heute präsentiert sich das Gebäude mit zwei zusätzlichen Geschossen in Holzbauweise. Hier wurden 5 neue Wohnungen geschaffen.


  • Aufstockung International School Zürich, Wädenswil

    Die Zürich International School in Wädenswil beschloss ihr Schulräume um ein Geschoss zu erweitern, um zusätzliche Schulräume zu erhalten. Besonders stechen die grossen Dachfenster hervor, welche eine Herausforderung an das Tragkonzept stellten.

  • Aufstockung Schule Walkringen, Walkringen

    Um mehr Schulraum zu schaffen, erhält die Schule Walkringen ein zusätzliches Geschoss einen neuen Aussenlift. Um dies zu erreichen, wurde die bestehende Dachkonstruktion abgebrochen und das Gebäude um ein neues Dachgeschoss erweitert.

  • Erweiterung / Sanierung MFH Salvatorstrasse, Zürich

    Das bestehende Mehrfamilienhaus an der Salvatorstrasse wurde einer Gesamtsanierung unterzogen, um mehr Raum, Komfort und Ästhetik zu schaffen. Die Wohnraumerweiterung besteht aus Hohlkastenelementen, die frontseitig auf einer Pfosten- und Pfettenkonstruktion ruht und mit einer Glasfront bekleidet ist.


  • Sanierung MFH Segantinistrasse, Zürich

    Das Mehrfamilienhaus an der Segantinistrasse in Zürich wurde im Zuge der Totalsanierung aufgestockt und mit einer vorgefertigten neuen Gebäudehülle auf den Minergie-P Standard aufgerüstet. In den vorgefertigten Holzelementen, die vor die bestehenden Aussenwände gestellt wurden, ist die komplette neue Haustechnik integriert.

  • Aufstockung MFH, Pfäffikon SZ

    Auf dem bestehenden Zweifamilienhaus in naturnaher Lage wurde durch eine ein- bis zwei- geschossige Aufstockung neuer Wohnraum in Holzrahmenbauweise geschaffen. Besonders sind die unterzugsfreie Flachdachkonstruktion und die raumhohen Glasfronten.

  • Austockung Wohn- und Geschäftshaus Weststrasse, Zürich

    Die Liegenschaft an der Kreuzung Weststrasse-Birmensdorfstrasse wurde zur Schaffung zusätzlicher Wohnungen und Büroräume aufgestockt. Die Aufstockung wurde in Holzbauweise ausgeführt. Etwas Besonderes ist die freitragende, stützen- und pfettenfreie Dachkonstruktion.

  • Aufstockung Industriegebäude Lanz-Anliker AG, Rohrbach

    Die Textilverarbeitungs-Firma Lanz-Anliker AG in Rohrbach benötigte zusätzlichen Raum für die Verarbeitung von technischen Textilien und für Büros. Abklärungen ergaben, dass auf das bestehende Gebäude eine Aufstockung errichtet werden kann.

  • Sanierung Höchhus, Steffisburg

    Dieses Objekt in Steffisburg gehört der Stiftung Höchhus und steht unter Denkmalschutz. Beim Höchhus handelt es sich um eines der ältesten Gebäude im Dorf.


  • Sanierung/Aufstockung MFH Heizenholz, Zürich

    Bei den beiden Mehrfamilienhäusern Heizenholz in Zürich mit Baujahr 1963 waren nach über 40-jähriger Betriebszeit die Spuren der Zeit deutlich sichtbar. Die wärmetechnischen Standards von Fassaden und Fenstern entsprachen längst nicht mehr der Norm. Im Hinblick auf die steigenden Energiepreise beschloss die Bauherrschaft eine Gesamtsanierung der Fassade. Um die Gebäude aufzuwerten und neuen Wohnraum zu schaffen, wurde zusätzlich eine Aufstockung um ein Geschoss beschlossen. So entstanden zwei moderne, zeitgemässe Attikawohnungen.

Referenzliste Drucken
 
 
 

Schweiz:

Hauptsitz

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zweigbüro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Weinbergstrasse 41, 8006 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Zweigbüro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Hauptsitz Wien (A) 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia