Höllbachbrücke, Plasselb

2014

Die Brücke verbindet die Bezirke Sense und Greyerz und erhielt ein Zertifikat für die Verwendung von Schweizer Holz. Der neue Fachwerkbau mit Schindeldach ersetzt die alte Höllbachbrücke, die 2013 durch Brandstiftung zerstört wurde.

Facts und Bilder
Baudaten
Beteiligte
Seitenansicht
Seitenansicht
Innenansicht
Innenansicht
Verbindungsknoten
Verbindungsknoten
Portal-Ansicht
Portal-Ansicht
Überreichung des CH-Holz-Zertifikats
Überreichung des CH-Holz-Zertifikats

Das Projekt
Die Fakten Die neue Brücke über den Höllbach im Plasselbschlund und wurde am Samstag, 5. Juli 2014 feierlich eingeweiht worden. SIe ist 28 Tonnen schwer, beinahe 6 Meter hoch, wurde aus 45 Kubikmeter Holz gebaut und ist mit rund 37'000 Schindeln gedeckt.

Die Bauweise
Staatsrätin, Frau Marie Garnier, sowie andere Redner unterstrichen bei der Einweihung die Bedeutung des faszinierenden Bauwerks: Es sei ein Symbol für die Aufforstung vor 125 Jahren und ein zentrales Element für die heutige Bewirtschaftung des Schutzwaldes. Die Brücke verbindet die Bezirke Sense und Greyerz und erhielt ein Zertifikat für die Verwendung von Schweizer Holz. Der neue Fachwerkbau mit Schindeldach ersetzt die alte Höllbachbrücke, die 2013 durch Brandstiftung zerstört wurde. Holz verbindet CH.HOLZBAU 10/2014 

Baudaten

- 45 m3 Holz

- 3´000 kg Stahl

- 37'000 Stück Schindeln

- Schwerlastbrücke für 40-t Lastwagen


Baukosten

- BKP 214:  0.25 Mio.


Leistungen Timbatec

- SIA Phase 31 Vorprojekt

- SIA Phase 32 Bauprojekt

- Statik und Konstruktion

- SIA Phase 51 Ausführungsprojekt

- Fachbauleitung und Baustellenkontrollen

Bauherrschaft
Amt für Wald, Wild und Fischerei
1716 Givisiez


Holzbauer
Zumwald Neuhaus AG
1719 Zumholz


Holzbauingenieur
Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG, Bern
3012 Bern



Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln.

Notwendige Cookies werden immer geladen