Holz findet Beachtung

 
 

Lesen Sie in unserem Pressespiegel, was die Fachpresse über unsere Projekte schreibt.

  • Starker Wandel mit wenig Eile

    Starker Wandel mit wenig Eile

    Immobilien und Energie, Ausgabe Nr. 3/20 - Was gilt es beim Übergang von alt zu neu zu beachten? Im Osten der Hauptstadt Bern demonstriert ein privater Investor, wie ein ehemaliges Industrieareal zur Matrix eines dichten und vielfältig nutzbaren Siedlungsstandorts wird.

  • Neuer Glanz für das alte «Bedli»

    Neuer Glanz für das alte «Bedli»

    Immobilien im BlickPunkt, Ausgabe Nr. 3/20 - Pünktlich am 26. September 2019 wurde das 1728 erbaute Gasthaus Hirschenbad nach knapp 18-monatiger Sanierungsphase wieder eröffnet. Es wurden alle Räume grundsaniert, energetisch auf den neusten Stand der Technik gebracht und mit viel Liebe zum Detail renoviert.

  • Wie wäre es, den Keller aus Holz zu bauen?

    Wie wäre es, den Keller aus Holz zu bauen?

    First, Ausgabe Nr. 3/20 - In NACH.GEFRAGT kommen Architekten und Ingenieure zu Wort. Es dreht sich alles um Inspiration, Idole und Ideen – und ums Holz. Wenn jemand Probleme löst, die andere noch gar nicht haben, ist Stefan Zöllig nicht weit. Ein Keller aus Holz? Fragt man den Holzbauingenieur, dann ist das kein Ding der Unmöglichkeit.

  • Mit BIM gewachsen

    Mit BIM gewachsen

    First, Ausgabe Nr. 3/20 - Das Haus «Krokodil» auf dem Lokstadt-Areal in Winterthur hat ein Skelett aus Holz und eine Haut aus Stein und Metall. Von Anfang an wurde das gigantische Hofhaus auf den Millimeter genau durchgeplant. Die BIM-Planung liefert erste Erkenntnisse.

  • Der Zukunft entsprechen

    Der Zukunft entsprechen

    Baublatt, Ausgabe Nr. 16, August 2020 - Dass ein Regionalwerk als Bauherrschaft für eine «werkferne» Überbauung auftritt – das kommt nicht alle Tage vor. Am Stadtrand von Baden (AG) geschieht aber genau dies. Entstehen soll eine «smarte» Kleinsiedlung, die beim Energiebedarf und bei der Grauen Energie das «Netto Null»-CO2-Versprechen einlöst. Den Studienauftrag gewann ein kompaktes Ensemble. Wir freuen uns, bei diesem spannenden Projekt von JOM Architekten mitzuwirken.

  • Schulhäuser baut man heute aus Holz!

    Schulhäuser baut man heute aus Holz!

    Das Primarschulhaus im Frutigtal des Kantons Bern ist an die Kapazitätsgrenzen gestossen. Für den Erweiterungsbau hat die Gemeinde auf Holz aus den umliegenden Wäldern gesetzt. Eine Chance für regionale Firmen und für die Umwelt. Lesen Sie den Bericht von Simon Meier.

  • Schindeln: Tradition mit Zukunft

    Schindeln: Tradition mit Zukunft

    TEC21 17–18/2020 - Timbatec zeigt in einem Brandversuch auf, dass Schindeln auch beim einem sechsgeschossigen Bau eine gute Lösung sind. Dank dem Versuch konnte das Haus Wolf in Andermatt mit einer Schindelfassade realisiert werden.

  • Schulhäuser baut man heute aus Holz

    Schulhäuser baut man heute aus Holz

    Berner Schule BS Ausgabe 03/20 - Über ein Viertel aller neu gebauten Schulhäuser sind Holzbauten. Das hat gute Gründe: In einem Holzbau herrscht ein besonders gutes Lernklima, er ist viel klimaschonender als ein vergleichbares Projekt aus Stahl und Beton – und meistens sogar günstiger.

  • Zur zweiten Chance

    Zur zweiten Chance

    Aus, in und auf der ehemaligen Kartonfabrik in Deisswil entsteht ein neues Vorzeigequartier. Zwei neue Geschosse werden in Holzrahmenbauweise aufgestockt und zu Wohnungen ausgebaut. Lesen Sie dazu den Artikel von mikado-onlien.de

  • Beton lässt sich heute oft durch Holz ersetzen

    Beton lässt sich heute oft durch Holz ersetzen

    Wald und Holz, April 2020 - Die Baubranche steht vor einem Umbruch: Mit einer neuen Technologie erobert der Holzbau die grossen Gebäude: «TS3» ermöglicht Grossflächen aus Holz. Damit kann Holz den traditionellen Stahlbeton in vielen Projekten ersetzen. Lesen Sie in diesem Bericht, wieso TS3 ein Quantensprung ist für die Holzbranche.

  • Begegnung mit dem «Krokodil»

    Begegnung mit dem «Krokodil»

    Wir Holzbauer, Januar 2020 – Die Delegierten der Lignum tagten im November im Winterthurer Technopark. Dort wurde der langjährige Lignum-Direktor Christoph Starck mit grossem Applaus verabschiedet. Hans Rupli informierte über den Transformationsprozess der Lignum. Im Anschluss an die Versammlung nahmen die Delegierten das Holzbauprojekt «Krokodil» in der Winterthurer Lokstadt in Augenschein.

  • Wohnüberbauung ‹Sue & Til›, Oberwinterthur

    Wohnüberbauung ‹Sue & Til›, Oberwinterthur

    Holzbulletin, Januar 2020 - Die grösste Schweizer Wohnüberbauung aus Holz steht in Winterthur, ist sechs Geschosse hoch, 200 Meter lang und bietet vielfältigen Wohnraum in über 300 Wohnungen. Während sich der Holzbau gegen aussen hinter einer schlichten Aluminiumfassade verbirgt, wird er in den Wohnungen in Form der unbehandelten Holzdecken sichtbar.

  • Die Kette schliessen

    Die Kette schliessen

    Hochparterre, Januar 2020 - Bei der Überbauung Krokodil in Winterthur half BIM bereits im Wettbewerb, die Vorteile von Holz sichtbar zu machen. Noch funktioniert die Methode aber nicht durchgängig. Timbatec setzt sich dafür ein, dass der Holzbau dank digitaler Planung künftig noch mehr Vorteile hat. Im Bericht «Die Kette schliessen» erfahren Sie mit welchen Herausforderungen sich die Branche beschäftigt

  • Hohe Häuser und ganze Stadtviertel als Holzbauten

    Hohe Häuser und ganze Stadtviertel als Holzbauten

    Holzzentralblatt, Januar 2020 - Im Rahmen des 25. „Internationalen Holzbau-Forums (IHF)“ in Innsbruck vom 4. bis 6. Dezember 2019 wurden außergewöhnliche Hochhaus- und zwei Siedlungsprojekte präsentiert: Die Großprojekte aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Schweden, die im Vortragsblock „Großvolumige Bauten“ vorgestellt wurden, lieferten Anregungen, auch Bauvorhaben ganz neuer Größenordnungen in Holz zu planen. Andreas Burgherr stellte in diesem Zusammenhang das Haus „Krokodil“ in Winterthur mit über 250 Wohnungen vor. Quelle: www.holz-zentralblatt.com

  • Mehrere Berichte von Timbatec Mitarbeitern im Lignarius

    Mehrere Berichte von Timbatec Mitarbeitern im Lignarius

    Lignarius, Dezember 2019 - Sind Trittschallmessungen mit einem Kleinprüfstand möglich? Um diese Frage zu beantworten, hat Joel Hächler im Rahmen seiner Bachelorarbeit einen Kleinprüfstand für Trittschallmessungen entwickelt und auf seine Tauglichkeit geprüft. Seine Antworten finden Sie im aktuellen Heft Lignarius. Stefan Zöllig zeigt in einem Interview die Chancen von Scrimber auf und Andreas Burgherr schreibt wieso die SIA Ordnung 103 für Bauingenieure für den Holzbau nur bedingt angewendet werden kann.

  • Unterricht in modernen Räumen

    Unterricht in modernen Räumen

    Schweizer BauJournal, Dezember 2019 - Die Schulanlage Looren in Zürich-Witikon wurde in den letzten drei Jahren umfassend instand gesetzt. Zudem wurde die Infrastruktur für die Betreuung erweitert. Timbatec leistete bei den Minergie-Eco Bauwerk alle Holzbauingenieur-Leistungen.

  • «Sue & Til» in Winterthur gelingt eine hervorragende Ökobilanz

    «Sue & Til» in Winterthur gelingt eine hervorragende Ökobilanz

    architektur bauen+handwek, Dezember 2019 - Auf dem ehemaligen Sulzer-Areal in Winterthur-Neuhegi wurde im Sommer 2018 der grösste Holzbau der Schweiz fertig gestellt. Er erfüllt sowohl Kriterien der Wirtschaftlichkeit aus auch der Ökologie. Timbatec durfte bei diesem Vorzeigeprojekt als Holzbauingenieur mitwirken und war für die Statik und den Brandschutz verantwortlich. In diesem Bericht erfahren Sie wie ein solches Projekt dank hohem Vorfertigungsgrad realisiert werden kann.

  • Ein Krokodil in Winterthur

    Ein Krokodil in Winterthur

    Baukader Schweiz, November 2019 - Die Implenia Schweiz AG baut in Winterthur einen neuen Stadtteil: die Lokstadt. Dabei entsteht eines der grössten Holzgebäude der Schweiz, das 30 Meter hohe Krokodil mit über 250 Wohnungen. Timbatec darf bei diesem Leuchtturmprojekt alle Holzbauingenieurleistungen leisten. Das Magazin Baukader Schweiz hat das Krokodil als Baustelle des Monates gewählt. Unser Projektleiter Silvan Stierli führte Journalistin Flurina Schenk durch die Baustelle und erläutert das Projekt.

  • Stamm Bau AG

    Stamm Bau AG

    Wochenblatt, November 2019 - Die Sparte Stamm Bau AG lud zu einer Informationsveranstaltung zur Modultechnik und dem modernen Holzbau ein. Stefan Zöllig legte in einem Inputrefereat die Vorteile von Holz als Baumaterial einrück dar.

  • Werkstattbericht NPK Holzbau

    Werkstattbericht NPK Holzbau

    3.19 | CRB-BULLETIN, Oktober 2019 - An einen neuen NPK Holzbau werden hohe Anforderungen gestellt: So soll es möglich sein, neue Bauweisen und Materialentwicklungen technisch korrekt und rechtssicher zu beschreiben, und er soll auch im digitalen Planungsumfeld durchgängig angewendet werden können. Autor Stefan Zöllig erläutert die Herausforderungen und die Lösungsansätze bei der Erstellung des neuen NPK Holzbau.

 
 
 

Schweiz:

Büro Thun

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Büro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Büro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Büro Wien 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

Folgen Sie uns: