Referenzliste Drucken
  • MFH Saumacker, Zürich

    Unweit des Bahnhof Zürich Altstetten lies die Stiftung PWG ein Mehrfamilienhaus modernisieren und aufstocken. Timbatec durfte das Bauprojekt als Holzingenieur und Brandschutzplaner begleiten.

  • Doppelwohnhaus Burenweg, Zürich

    Das denkmalgeschützte Doppelwohnhaus aus dem 16. Jahrhundert musste instand gesetzt werden. Die Bausubstanz sollte erhalten werden und der Wohnkomfort auf einen bescheidenen, aber zeitgemässen Standard gebracht werden.

  • Sanierung und Erweiterung Sportzentrum, Gstaad

    Gstaad hat sein Sportzentrum fit gemacht für die Zukunft. Neben dem Bau eines Wellnessbereichs wurde das Hallenbad-Tragwerk aus Holz umfassend saniert. Timbatec analysierte dessen Zustand und definierte die Sanierungsmassnahmen.

  • Alter Tobelhof, Zürich

    Er ist eine Institution in Zürich: Der «Alte Tobelhof», in dem seit über fünfzig Jahren ein Restaurant Gäste aus der ganzen Region verköstigt. Weil der Betrieb nicht mehr den heutigen Anforderungen genügte, liess die Stadt Zürich als Eigentümerin den denkmalgeschützten Hof umfassend sanieren.

  • Sanierung Steinbachbrücke, Trubschachen

    Die gedeckte Holzbrücke ausgangs Trubschachen führt über die Ilfis und erschliesst das Gebiet Steinbach und Buhus. Sie muss zwar nicht überaus viel Verkehr tragen, dafür aber zuweilen auch recht schwere Gefährte.

  • Aufstockung Seestrasse, Zürich

    Das Objekt ist ein viergeschossiges Mehrfamilienhaus nahe des Zürichsees. Das Erdgeschoss dient der Büronutzung, die Obergeschosse dienen als Wohnungen. Das Dachgeschoss ist unausgebaut.


  • Umbau Haus zum Kiel, Zürich

    Das barocke Haus zum Kiel steht am Hirschengraben in der Zürcher Altstadt. Der Bau wies starke Setzungen und diverse Schäden an Baustruktur und Tragstruktur auf. Die Timbatec AG wurde beauftragt Lastabtragungswege zu prüfen und und Massnahmen im Umbau zu definieren.

  • Sanierung Hallenbad Märchenhotel, Braunwald

    Im Rahmen einer Dachtragwerk-Sanierung im angebauten Hallenbad des Märchenhotels Bellevue in Braunwald galt es, eine ästhetische Lösung für (ursprünglich) zu klein dimensionierte Träger zu finden. Die Lösung präsentierte sich in Form einer Stahlunterspannung aus authentischem Chromstahl.

  • Umbau Scheune Düdingen, Jetschwil / Düdingen

    Die Scheune auf dem Landgut Jetschwil in Düdingen wurde ca. 1793 erbaut. In den Folgejahren wurde die Scheune und das Dachtragwerk den stetig wechselnden Nutzungen angepasst bzw. umgebaut.

  • Erweiterung / Sanierung MFH Salvatorstrasse, Zürich

    Das bestehende Mehrfamilienhaus an der Salvatorstrasse wurde einer Gesamtsanierung unterzogen, um mehr Raum, Komfort und Ästhetik zu schaffen. Die Wohnraumerweiterung besteht aus Hohlkastenelementen, die frontseitig auf einer Pfosten- und Pfettenkonstruktion ruht und mit einer Glasfront bekleidet ist.

  • Sanierung Wohnhaus, Oberhofen

    Das in Oberhofen am Thunersee wunderschön gelegene Zweifamilienhaus sollte nach einer Handänderung den Vorstellungen der Bauherrschaft angepasst und zu einem Einfamilienhaus umgebaut werden. Für die Energieversorgung war eine vollflächige Belegung des Daches mit Photovoltaikelementen geplant.


  • Sanierung MFH Segantinistrasse, Zürich

    Das Mehrfamilienhaus an der Segantinistrasse in Zürich wurde im Zuge der Totalsanierung aufgestockt und mit einer vorgefertigten neuen Gebäudehülle auf den Minergie-P Standard aufgerüstet. In den vorgefertigten Holzelementen, die vor die bestehenden Aussenwände gestellt wurden, ist die komplette neue Haustechnik integriert.

  • Sanierung/Neubau Bauernhaus Sommer, Büren zum Hof

    Ein Bauernhaus im Ortskern (von denkmalpflegerischer Bedeutung) in schlechtem baulichem Zustand war zu sanieren, bzw. teilweise zu ersetzen. Geplant war, dass der Ökonomieteil rückgebaut und neu erstellt wird, der Wohnteil lediglich saniert werden soll.

  • Sanierung Höchhus, Steffisburg

    Dieses Objekt in Steffisburg gehört der Stiftung Höchhus und steht unter Denkmalschutz. Beim Höchhus handelt es sich um eines der ältesten Gebäude im Dorf.

  • Umbau Bälliz 29, Thun

    Das bestehende Gebäude in der Thuner Innenstadt wurde zu Geschäftsräumen und Wohnungen umgebaut. Im 1.OG waren drei hohe Stahlbetonträger eingebaut, die von oben rund 70 cm ins Lichtraumprofil hineinragten. Das geplante Ladenlokal sollte mit glatter Decken-Untersicht stützenfrei sein. Die bestehenden Balkenlagen sollten unverändert bestehen bleiben.

Referenzliste Drucken
 
 
 

Schweiz:

Hauptsitz

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zweigbüro Zürich

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG

Weinbergstrasse 41, 8006 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Zweigbüro Bern

Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG
Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Österreich:

Hauptsitz Wien (A) 

Timbatec Holzbauingenieure GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia