Forschungsprojekt DeepWood gestartet

06.05.2020

Line

Der Holzbau boomt. Durch die aktive Führung und Teilnahme an Forschungs- und Entwicklungsprojekten sind wir Teil und Treiber dieser Entwicklung. Zusammen mit der Berner Fachhochschule, der Hochschule Luzern und dem DeepWood Umsetzungsteam entwickeln wir die Planungsmethode BIM weiter.

Die Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) ist mittlerweile fixer Bestandteil in Marketing und Berichterstattung, vor allem, wenn Innovation vermittelt werden soll. In der Realität bietet BIM neben den Chancen viele Herausforderungen. Denn: Mit BIM bricht ein neues Zeitalter in der Planungskultur an. BIM ist nicht ein neues Werkzeug, sondern eine neue Methode.   


BIM in öffentlichen Gebäuden 

Obwohl der Aktionsplan Digitale Schweiz 2018 fordert, dass die Planung von Gebäuden der öffentlichen Hand und bundesnaher Betriebe ab 2021 mit digitalen Kollaborationsmethoden durchgeführt werden, werden in Realität noch nicht viele Bauprojekte konsequent nach BIM geplant.   Die Zusammenarbeit verschiedener Planungsteams und die daraus resultierenden Schnittstellenprobleme kosten heute viel Energie und Aufwand. Künftig sollen alle Planer zeitgleich und unternehmensübergreifend am gleichen Modell arbeiten.   


DeepWood 

Das Forschungsprojekt DeepWood nimmt Bezug auf die zukünftige Weiterentwicklung des BIM Reifegrades Level 2 auf 3 und stellt sich der Herausforderung wie eine Zusammenarbeit mehrerer User gleichzeitig in einem gemeinsamen Modell realisiert werden kann. DeepWood nutzt dafür die Plattform Catia. Sie ermöglicht eine echtzeitbasierte, unternehmensübergreifende und kollaborative Planung im Holzbau zu entwickeln und zu testen.   


Wissenstransfer in die Praxis 

Ein wichtiger Teil des Forschungsprojektes ist die exemplarische Anwendung der neuen Erkenntnisse an einem realen Bauprojekt. Als sogenanntes Living Lab dient ein neues Mehrfamilienhaus am Blüemlimattweg in Thun. Momentan wird der Holzbau mit fünf Wohneinheiten in der Plattform Catia bis ins Detail geplant. Im Sommer werden die Bagger auffahren und mit dem Bau beginnen.   


BWM15
Grundriss BMW15

Visualisierung und Grundriss des Mehrfamilienhaus am Blüemlimattweg in Thun.

 

Titelbild: © Sean Prior/123rf


 
 
 

Switzerland:

Headquarters

Timbatec Timber Construction Engineers Switzerland Ltd.

Niesenstrasse 1, 3600 Thun

Tel: +41 58 255 15 10

thun@timbatec.ch


Zürich Branch

Timbatec Timber Construction Engineers Switzerland Ltd.

Ausstellungsstrasse 36, 8005 Zürich

Tel: +41 58 255 15 20

zuerich@timbatec.ch


Bern Branch

Timbatec Timber Construction Engineers Switzerland Ltd.

Falkenplatz 1, 3012 Bern

Tel: +41 58 255 15 30

bern@timbatec.ch

Austria:

Headquarters Vienna (A) 

Timbatec Timber Construction Engineers GmbH
Im Werd 6/31a, 1020 Wien 
Tel: +43 720 2733 01

wien@timbatec.at


Impressum

 

Minergie
SQS
Mitglied sia